Home - Ex zurück - Ehefrau zurückgewinnen – Das musst Du beachten
Ehefrau zurückgewinnen

Ehefrau zurückgewinnen – Das musst Du beachten

Du möchtest Dein oder Deine Ex zurück gewinnen, und hast, sicherlich schon viel dazu im Internet gelesen, wie man es machen kann, und welche Fehler man vermeiden sollte. Wir vom Love Team, haben ein kostenloses Video erstellt, in dem unser Ex zurück Coach Pierre genau zeigt, wie Du Dein/e Ex schnell und sicher zurück erobern kannst, bevor er oder sie sich neu verliebt. In dem Video wird Dir auch gezeigt, welche 3 Fehler Du niemals machen darfst, wenn Du ihn oder sie zurückgewinnen willst. Um das Video mit dem Ex zurück System jetzt direkt zu sehen, klicke jetzt auf den Button unter dem Text.

Die klassische Geschichte einer Liebe sollte eigentlich immer in einer Hochzeit enden. Der Ablauf dabei ist in dem meisten Fällen ziemlich gleich: Man findet eine Partnerin, mit der man zusammen sein möchte, man verliebt sich, schließlich sucht man eine gemeinsame Wohnung und dann heiratet man. Idealerweise bleibt man dann bis an das Ende seiner irdischen Tage zusammen und verbringt den Rest seines Lebens mit dem angetrauten Partner.

Was sollst Du aber machen, wenn die Ehe nicht mehr so harmonisch läuft und Deine Frau oder Du oder Ihr beide der Ansicht seid, dass es so nicht weitergehen kann? Ungefähr genauso häufig (wenn nicht öfter) endet die klassische Geschichte einer Liebe leider in einem Beziehungs-Aus. Zumindest vorübergehend. Der Grund für eine Trennung auf Zeit kann vielfältig sein. Wenn Du merkst, dass es Dir alleine besser geht als zu zweit, dann läuft es für Dich wirklich gut und Du kannst nach vorne sehen. Problematischer wird die ganze Situation, wenn Dir auffällt, dass Du Deine Ehefrau vermisst und sie gerne wieder zurückbekommen möchtest. In diesem Fall muss Dein Plan also  „Meine Ehefrau zurückgewinnen“ heißen. Die Frage an der ganzen Sache bleibt eigentlich nur, wie Du das anstellen sollst.

Ehefrau zurückgewinnen: Die Kunst der Trennung

Wie eben schon erwähnt, kann es viele Gründe geben, warum sich Partner oder auch Eheleute für eine Trennung auf Zeit aussprechen. Neben den verschiedenen Gründen für eine Trennung gibt es auch die verschiedensten Konstellationen, wie die Trennung praktisch aussehen kann. Wenn Du Dir also sicher bist, dass Du Deine Ehefrau zurückgewinnen möchtest, solltest Du diese zwei Aspekte in deinen Plan auf  jeden Fall mit einbeziehen.

Bei einer vorläufigen Trennung kann es eigentlich nur drei Konstellationen geben. Erstens Deine Ehefrau ist ausgezogen, zweitens Du ziehst vorläufig aus oder drittens, Ihr bleibt erst einmal zusammen wohnen und versucht die Trennung noch nicht räumlich durch zu ziehen.

Auch bei dem Initiator für die Trennung können eigentlich nur drei verschiedene Komponenten in Frage kommen. Erstens Sie möchte eine Trennung auf Zeit, zweitens Du möchtest die Trennung oder drittens Ihr seid euch einig darüber, dass man eine Zeitlang Abstand voneinander braucht. Etwas verzwickter oder auch komplizierter wird die Situation wenn Ihr bereits gemeinsame Kinder habt. Das Gleiche gilt aber natürlich auch, wenn sich Stiefkinder in der Familie befinden. Gerade Kinder verstehen oft nicht, warum sich Eheleute nicht mehr verstehen und bekommen in dem Fall einer Trennung oft Verlustängste.

Ehefrau zurückgewinnen: Noch in der  Ehe die Ehefrau zurückgewinnen

Wenn Du Deine Ehefrau zurückgewinnen möchtest, ist es natürlich extrem wichtig, erst einmal die Gründe für die Trennung oder auch die Unzufriedenheit zu erkennen. Diese können sehr unterschiedlich sein. Je nachdem, in welcher Lebenslage Du oder besser gesagt Ihr euch gerade befindet, kann es schwieriger oder leichter sein, wenn Du Deine Ehefrau zurückgewinnen möchtest. Der Hauptgrund, warum einer der Partner –  in diesem Fall Deine Ehefrau – eine Beziehungspause einlegen möchte, ist in vielen Fällen tatsächlich die Alltagsgewohnheit und die Überlegung, ob man sich Sein Leben wirklich so vorgestellt hat.

Wenn dieser Punkt vorliegt, kannst Du relativ leicht Deine Ehefrau zurückgewinnen, wenn Du denn wirklich möchtest. Leider liegt es ein wenig in der Natur des Menschen, wenn er der Ansicht ist, dass er nun alles so hinbekommen hat, wie er es sich vorstellt, dass er ein wenig träge wird. Dieser Umstand kann sowohl für Männer als auch für Frauen gelten. Sehr häufig trifft diese Tatsache allerdings auf Männer zu, die anschließend ihre Ehefrau zurückgewinnen müssen. Vereinfacht gesagt: Wenn sie erst einmal verheiratet sind, kann es passieren, dass sie sich gehen lassen. Vielen Ehefrauen ist dies aber zu wenig. Wenn Deine Frau zu diesen Frauen gehört kannst Du dies bereits vor einer Trennung an bestimmten Kennzeichen sehen und so schon in der Ehe Deine Ehefrau zurückgewinnen. Frauen und Ehefrauen machen hierbei keinen Unterschied und sprechen meistens durch Gesten und mit einem angeborenen Code. Ihre Unzufriedenheit drücken gerade  Ehefrauen meistens nicht direkt aus, sondern sie finden Dinge, an denen sie herummäkeln oder auch -nörgeln können. Wichtig ist nicht die eigentliche Situation, sondern, dass Du erkennst, dass etwas im Argen liegt.

Wenn Du Deine Ehefrau zurückgewinnen möchtest, solltest Du schon in der Ehe auf diese kleinen Signale achten, bevor es zu einer Trennung kommt. Du kannst zum Beispiel versuchen, Sie wieder für Dich zu erobern. Versetze Dich in die Zeit zurück, als Ihr euch kennengelernt habt, und lade Sie zu einem romantischen Abendessen ein, wenn Du Deine Ehefrau zurückgewinnen willst. Vielen Ehefrauen fehlt genau dieses Prickeln in der Ehe, da sie das Gefühl haben, ihr Ehemann nehme sie als selbstverständlich hin. Die meisten Frauen wollen aber begehrt werden. Du musst hierbei allerdings auf jeden Fall beachten – also wenn Du Deine Ehefrau zurückgewinnen möchtest und dies am besten bevor Ihr euch trennt –, dass Du es auch nicht übertreibst. Es muss nicht jedes Wochenende ein romantisches Dinner in einer klaren Sternennacht auf dem Programm stehen. Manchmal reichen schon kleine Gesten, wie zum Beispiel ein selbst gekochtes Essen, ein spontanes Picknick im Grünen oder auch einfach einmal die Wäsche bügeln und der Ehefrau, sofern Sie den auch die Hausfrau ist, etwas der Hausarbeit selbstständig abnehmen. In erster Linie geht es darum, die Ehefrau zurückgewinnen zu können, indem Du ihr die Aufmerksamkeit schenkst die Sie sich wünscht und wahrscheinlich auch verdient. Dafür genügen kleine, liebevolle Gesten.

Ehefrau zurückgewinnen: Sie hat um eine Auszeit gebeten

In diesem Fall ist es schon schwieriger, die Ehefrau zurückgewinnen zu können. Ganz wichtig ist es, in einer solchen Situation wirklich eine räumliche Trennung zu vollziehen, wenn Du Deine Ehefrau zurückgewinnen möchtest. Wenn es schon so weit ist, dass Deine Ehefrau sich ernsthaft Gedanken über eine endgültige Trennung macht, musst Du sofort reagieren, wenn Du Deine Ehefrau zurückgewinnen willst.

Als Erstes solltest Du natürlich mit ihr reden und versuchen, die eigentlichen Gründe herauszubekommen. Viele Ehemänner erkennen während der Ehe überhaupt nicht, dass die Ehefrau unglücklich ist. Erst dann, wenn ihre Frau es nicht mehr in der Ehe aushält, machen sich viele Gedanken darüber, wie sie ihre Ehefrau zurückgewinnen können. Dies kann jedoch an beiden Seiten liegen. Zum einen fällt es vielen Ehefrauen schwer, Ihre Wünsche und Bedürfnisse klar zu artikulieren. Zum anderen haben viele Ehemänner Probleme damit, ihre Ehefrauen zu verstehen und zwischen den Zeilen zu lesen. Umso wichtiger ist es, dass Du in diesem Fall das Gespräch suchst und Ihrem Wunsch auf Trennung auch entgegenkommst.

Das Schlimmste, das Du machen kannst, ist zu glauben, wenn Ihr noch zusammen wohnt und Du Dich ein wenig änderst, dass alles wieder besser wird und Du so Deine Ehefrau zurückgewinnen kannst. Du kannst zu einem Freund oder einem Familienmitglied gehen. So habt ihr durch diese räumliche Trennung beide Zeit, Euch wirklich in aller Ruhe Gedanken darüber zu machen, wie es denn weiter gehen soll und ob Ihr vielleicht doch noch eine Zukunft habt, oder ob eine Trennung nicht vielleicht sogar das Beste darstellt. Auch wenn Du in erster Linie Deine Ehefrau zurückgewinnen möchtest, solltest auch Du die Gelegenheit nutzen, Dir über Dein Leben und Deine Ziele Gedanken zu machen. Vielleicht stellst Du fest, dass auch Du ziemlich unglücklich in der Beziehung warst und Du eigentlich in Wirklichkeit Deine Ehefrau gar nicht zurückhaben oder -gewinnen möchtest. Wenn Du Dir allerdings im Klaren darüber bist, dass Du Deine Ehefrau zurückgewinnen möchtest, solltest Du Dir und natürlich auch Ihr Zeit lassen. Gerade wenn man schon sehr lange zusammen war ist die Situation, von dem Partner oder der Partnerin getrennt zu sein, etwas sehr Neues, das erst einmal Zeit braucht. Deine Ehefrau zurückgewinnen zu können, kostet Zeit. Zeit, die Du Dir eventuell in Eurer Ehe vorher nicht genommen hast.

Das Fazit daraus sollte lauten: Erst einmal nur den nötigsten Kontakt halten. Bombardiere Deine Ehefrau nicht mit Kurznachrichten, rufe sie nicht permanent an und schauen nicht jeden Tag bei ihr vorbei. Lass ihr die Zeit, sich Gedanken darüber zu machen, wie es weiter gehen soll. Und auch Du solltest die Zeit nutzen Dir Gedanken darüber zu machen. Das allerwichtigste aber ist, wenn Du Deine Ehefrau zurückgewinnen willst, obwohl sie um eine Trennung gebeten hat: Bettele nicht. Setze sie bloß nicht auf die sentimentale Weise unter Druck, auch wenn Du das Gefühl hast, dass Du ohne Sie nicht leben kannst. Du solltest trotzdem immer noch Würde bewahren. Dies ist auch in der Hinsicht wichtig, falls Du Deine Ehefrau zurückgewinnen kannst. Sie soll schließlich den Respekt vor Dir als Mann und Mensch auch weiterhin behalten und dies ist wirklich nur schwer möglich, wenn man vorher klar gemacht hat, dass man ohne den anderen Menschen nicht leben kann.

Ehefrau zurückgewinnen: Du hast um eine Auszeit gebeten

Natürlich kann aus auch vorkommen, dass Du um die Auszeit gebeten hast und Dir ziemlich schnell klar geworden ist, dass Du Deine Ehefrau zurückgewinnen möchtest. Beziehungsweise, dass es ein Fehler war, sie zu verlassen. Den Schritt, Deine Ehefrau zu verlassen oder um eine Auszeit zu bitten, solltest Du Dir im Vorhinein gut überlegen. Manchmal kann so ein Schritt in einer Beziehung oder Ehe sehr viel zerstören und es wird Dir im Nachhinein schwer fallen, Deine Ehefrau zurückgewinnen zu können. Allerdings sollte auch klar sein, wenn Du solch einen Schritt gehst, dass etwas in eurer Beziehung nicht so läuft wie Du Dir das vorstellst.

Du solltest Dir in diesem Fall auch viel Zeit nehmen um darüber nachzudenken, wie Du Dir eigentlich eine Beziehung vorstellst und ob Du wirklich den Rest Deines Lebens so verbringen möchtest. Wenn Du Dir darüber klar geworden bist, dass Du Deine Ehefrau zurückgewinnen möchtest, ist dies allerdings kein Selbstläufer. Nachdem du jetzt weißt, was Du Dir von dieser Ehe versprichst, beziehungsweise wie Du Dir diese Ehe vorstellst, musst Du mit Deiner Ehefrau darüber sprechen. Du musst dabei aufpassen, dass Du Deine Wünsche nicht als Vorwürfe formulierst. Es bringt absolut nichts, wenn Du Deine Ehefrau zurückgewinnen möchtest, ihr Vorwürfe zu machen. Viel mehr solltest Du in einem Gespräch oder auch gerne n mehreren mit Ihr darüber sprechen, was sich in eurer Beziehung ändern sollte.

Du darfst allerdings nicht zu überrascht sein, wenn Deine Ehefrau auf einmal auch ein paar Punkte hat, die ihr in Eurer Ehe überhaupt nicht gefallen. Bei allen Deinen Forderungen musst Du allerdings auch bedenken, dass ein Mensch ein Mensch ist und die Persönlichkeit des Menschen unantastbar sein sollte. Damit ist gemeint, dass Du natürlich gewisse Änderung in der Ehe einfordern darfst. Dies darf  Deine Ehefrau genauso tun, allerdings dürfen die Änderungen nicht komplett zu Lasten der Persönlichkeit von einem von Euch beiden gehen. Menschen können sich bis zu einem bestimmten Grad anpassen, allerdings dürfen sie ihr eigenes Wesen nicht vollkommen verändern. Schließlich hast Du das ursprüngliche Wesen Deiner Ehefrau mal geliebt oder besser gesagt: Du hast Dich in Sie verliebt und daher kannst Du nicht von Ihr verlangen, sich komplett zu ändern. An Ende eines solchen Gespräches (wahrscheinlich eher mehreren) sollte ein Konsens entstehen, mit dem Ihr beide leben könnt. Eine Art Kompromiss, der beiden Seiten nicht die eigene Individualität abspricht. Nur wenn das geschieht, wirst Du, nachdem Du Deine Ehefrau zurückgewinnen konntest, eine glückliche und harmonische Ehe führen.

Ehefrau zurückgewinnen: Fazit

Die Trennung auf Zeit kann sehr schmerzvoll sein. Je nachdem, wer sich von wem trennt, kann es einen der beiden Partner sehr unvermittelt treffen. Generell muss man allerdings festhalten, dass dieser Schritt, die Trennung auf Zeit oder auch eine endgültige Trennung, vorher sehr stark bedacht werden sollte. Gerade wenn man schon verheiratet ist. Wenn Du Deine Ehefrau zurückgewinnen möchtest, solltest Du immer bedenken, dass dies generell immer Zeit beanspruchen wird. Du solltest auch immer bis zu einem bestimmten Grad bereit sein, Dich zu verändern. Dies darf aber nicht so weit gehen, dass Deine Persönlichkeit zu stark eingeschnitten wird. Das Gleiche gilt natürlich auch für Deine Ehefrau. Wenn Du also merkst, dass der Preis den Du zahlen musst um Deine Ehefrau zurückgewinnen zu können, den Verlust Deiner Persönlichkeit einschließt, solltest Du Dir sehr genau überlegen, ob dies wirklich sinnvoll ist. In erster Linie sollte gelten, dass beide Menschen glücklich Leben können. Dies kann man manchmal in der Ehe erreichen oder aber auch in einer Trennung. So oder so Du musst wissen was Du wirklich möchtest, also ob Du Deine Ehefrau zurückgewinnen möchtest oder eben nicht.

Weitere wichtige Informationen dazu hier

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind markiert *

*

*

Kostenloses Video zeigt, welche 3 Fehler Du niemals machen darfst, wenn Du ihn oder sie zurückerobern willst!

Klicke auf den Button, um zum kostenlosen Ex zurück Video zu gelangen!