Home - Eifersucht - Eifersucht in den Griff bekommen – So schaffst Du es
Eifersucht in den Griff bekommen

Eifersucht in den Griff bekommen – So schaffst Du es

Eifersucht ist weit verbreitet. Die meisten Menschen waren schon einmal selbst eifersüchtig oder haben jemanden kennengelernt, der mit schwerer Eifersucht zu kämpfen hatte. Für die Personen, die darunter leiden, ist es ein weiter Weg, bis sie die Eifersucht in den Griff bekommen können. Sie zerstört in den meisten Fällen die Harmonie. Zwischenmenschliche Beziehungen gestalten sich für eifersüchtige Personen als sehr schwierig. Da mit der Eifersucht auch ein allgemeines Misstrauen einhergeht, sind Freundschaften oder Beziehungen kaum zu meistern. Eifersucht macht einsam.

Aber es gibt viele Möglichkeiten und Methoden, mit denen es Dir möglich ist, die Eifersucht in den Griff bekommen zu können. Es ist wichtig, zu verstehen, was Eifersucht überhaupt ist. Erst wenn Du Dein Problem verstanden hast und die Gründe für Deine Gefühle analysiert hast, wirst Du in der Lage sein, Dich vor der Eifersucht zu schützen. Im Verlauf der Selbstanalyse wirst Du eigene Strategien entwickeln. Du wirst Dich besser kennenlernen, Deine Stärken und Schwächen. Ein Teil Deiner Vergangenheit wird Dich während der Selbstreflexion einholen. Nutze die Chance und versuche, ungelöste Konflikte zu verarbeiten. Du wirst viel Kraft benötigen. Der Weg wird sehr lang, doch am Ende hast Du Deine eigene Strategie gefunden, wie Du Deine Eifersucht in den Griff bekommen kannst.

Es wird Dir Schweiß und Tränen abverlangen, doch Du gewinnst ein besseres Leben. Du wirst als gestärkter Mensch aus diesem Prozess hervorgehen. Nimm den Kampf auf. Eifersucht kann sonst Dein Leben bis zur Unkenntlichkeit verzerren. Gib also Dein Bestes, um Deinen Weg zu finden, wie Du die Eifersucht in den Griff bekommen kannst.

Eifersucht in den Griff bekommen: Was ist Eifersucht? 

Bevor Du Dir eine Taktik überlegst, wie Du die Eifersucht in den Griff bekommen kannst, gilt es, zu verstehen, was Eifersucht ist. Sie ist nämlich keine eigenständige Emotion und tritt nur in Kombination mit anderen Gefühlen auf, die Du nicht sofort erkennen kannst. Eifersucht ist eng verknüpft mit Ängsten, Trauer, Wut und vor allem Unsicherheit. Das macht es auch so schwer, Eifersucht in den Griff bekommen zu können. Zunächst treten die unterschwelligen Emotionen auf, zum Beispiel wenn Du Deine Freundin siehst, wie sie mit einem fremden Mann redet. Das erste Gefühl, das Du bemerkst, ist Angst. Diese steigert sich in Wut und Du nimmst es schließlich als Eifersucht wahr. Diese Entwicklung der Emotionen zeigt auch Dein Körper. Die Angst wirst Du vor allem in der Magengegend wahrnehmen. Er wird sich zusammenziehen, ein flaues Gefühl wird sich breitmachen. Danach kommt die Wut. Sie ist ein brennender Strom, ein Kribbeln, das sich durch Deinen ganzen Körper ausbreitet. Du kannst sogar anfangen, zu zittern.

Diese physischen wie psychischen Reaktionen sind alle ein Teil der Eifersucht und auch wesentlicher Bestanteil Deiner Strategie, um Eifersucht in den Griff bekommen zu können.  Versuche, Dir alle Facetten Deiner Reaktion zu merken, und schreibe sie nieder. Immer, wenn Du wieder dieses Gefühl der Eifersucht in Dir aufsteigen spürst, solltest Du es aufschreiben – inklusive der zugehörigen Emotionen. Schriftliche Notizen sind eine große Hilfe dabei, Deine Eifersucht in den Griff bekommen zu können. Mit der Zeit wird sich ein vollständiges Bild Deiner emotionalen Reaktion ergeben. Das kannst Du dann nutzen. Es bildet die Basis für den Kampf, den Du führen musst, um Deine Eifersucht in den Griff bekommen zu können.

Du wirst erkennen, in welchen Situationen die Eifersucht auftritt, den Auslöser finden und vielleicht sogar einen Bezug zu Deiner Vergangenheit erkennen. Du wirst Dich selbst verstehen. Wenn Du das geschafft hast, liegt bereits eine große Strecke hinter Dir. Selbstreflexion und die Analyse der eigenen Gefühle sind kein leichtes Unterfangen. Du kannst Seiten an Dir entdecken, die Du niemals vorher wahrgenommen hast. Das können Facetten sein, die Dich selbst schockieren. Eine unbändige brennende Wut, die in Deinem Inneren lodert, kann sehr erschreckend sein, eine tiefe Traurigkeit sehr beklemmend. Doch die Ehrlichkeit zu Dir selbst ist unverzichtbar für Deine nächsten Schritte, mit denen Du Deine Eifersucht in den Griff bekommen kannst.

Eifersucht in den Griff bekommen: Gefühle kontrollieren

Wenn Du für Dich herausgefunden hast, wann Du eifersüchtig reagierst, kannst Du anfangen, Gegenmaßnahmen einzuleiten. Um gegensteuern zu können, musst Du sofort erkennen, wann Du eifersüchtig wirst. Deshalb ist die Analyse Deiner Gefühle so wichtig für das Eifersucht in den Griff Bekommen. Wenn Du immer ehrlich zu Dir warst und alle Gefühle dokumentiert hast, wirst Du ein Gefühl dafür entwickeln können, wann Deine Emotionen außer Kontrolle geraten. Sobald das Kribbeln losgeht und die brennende Wut in Dir hochsteigt, kannst Du nun Deine Eifersucht in den Griff bekommen. Entweder Du gehst der Situation aus dem Weg, indem Du den aktuellen Ort verlässt. Du kannst jedoch auch versuchen, Deine Emotionen mit Atemübungen zu kontrollieren. Langsames, tiefes Durchatmen hilft Deinem Körper, sich zu beruhigen, und gibt Deinem Kopf die Möglichkeit, die Situation noch einmal neu zu beurteilen. Vielleicht gibt es gar keinen Grund für Deine Eifersucht. Wenn Du Dir etwas Zeit nehmen kannst, um Deine Gefühle noch einmal neu zu bewerten, ist es möglich, die Eifersucht zu verdrängen. Das wird nicht jedes Mal klappen. Du kannst nicht sofort in jeder Situation Deine Eifersucht in den Griff bekommen. Du darfst dann nicht Direkt verzagen. Es ist normal Rückschläge einzustecken. Eifersucht in den Griff bekommen zu können, benötigt viel Zeit und Kraft.

Mit der Zeit wirst Du weitere Taktiken dazulernen. Du wirst Dich selbst besser verstehen, noch früher erkennen, wann die Eifersucht aus Dir hervorzubrechen droht. Nach viel hartem Training und einigen Rückschlägen kannst Du die negativen Emotionen durch positive Gedanken vertreiben. Wenn Du Deine Freundin dann mit einem fremden Mann sprechen siehst, wirst Du nicht gleich davon ausgehen, dass sie sich von Dir trennt. Du wirst Dich darüber freuen, dass sie Dich gewählt hat und mit Dir zusammen sein will.

Eifersucht in den Griff bekommen: die Basis der Eifersucht bekämpfen

Um einen dauerhaften Erfolg erzielen und die Eifersucht in den Griff bekommen zu können, musst Du das Problem an der Wurzel angehen. Eifersucht hat meistens den Ausgangspunkt in eigenen Unsicherheiten oder schlechten Erfahrungen. Gibt niemals anderen die Schuld an Deiner Eifersucht. In den meisten Fällen liegt die Ursache bei Dir selbst. Wenn Du eifersüchtig auf Deine Freunde bist, weil sie mehr besitzen oder mehr erreicht haben als Du, bist Du eigentlich nur unzufrieden mit Dir selbst. Sie können nichts dafür, dass Du weniger besitzt als sie. Du musst entweder härter arbeiten oder den Zustand akzeptieren. Um die Eifersucht in den Griff bekommen zu können, bedarf es viel Selbstkritik.

Der Neid auf den Durchtrainierten Arbeitskollegen Deiner Frau liegt darin begründet, dass Du selbst nicht so gut in Form bist. Treibe mehr Sport oder erkenne Deine eigenen positiven Eigenschaften. Es wird immer Menschen geben, die irgendwelche Dinge besser können als Du. Doch niemand wird genauso sein wie Du. Lerne, Deine Besonderheiten zu schätzen. Sie machen Dich aus. Lerne, Deine Eigenschaften zu lieben, und baue so Dein Selbstvertrauen auf. Mit einem starken Selbstbewusstsein wirst Du weniger Probleme mit Eifersucht haben. Die Selbstzufriedenheit wird dazu führen, dass Du Dich nicht mehr ständig mit anderen Menschen vergleichst. Du bist Dir selbst genug. Wenn Du diesen Zustand einmal erreicht hast, hast Du auch verstanden, wie man Eifersucht in den Griff bekommen kann: Durch harte Arbeit und eine Portion Selbstliebe.

Eifersucht kann aber nicht nur durch eigene Unzufriedenheit ausgelöst werden. Schlechte Erfahrungen in Deiner Jugend spielen eine ebenso große Rolle. Wenn Du schon oft verletzt wurdest, Dein Vertrauen missbraucht wurde oder Du in einem Umfeld groß geworden bist, in dem Gewalt an der Tagesordnung war, kann auch Eifersucht eine Folge sein. Solltest Du in Deiner Jugend von Deinen Eltern kaum Liebe erfahren haben, kann es sein, dass Du in Deinem späteren Leben Probleme damit hast, Liebe zu erkennen. Und wenn Du sie nicht einordnen kannst, wirst Du schnell eifersüchtig werden, weil Du Dich dauerhaft ungeliebt fühlst. Doch auch das ist nicht die Schuld der Person, auf die Du in der Gegenwart eifersüchtig bist. Also gib ihr nicht die Schuld dafür.

Es wird zwar schwerer, zu lernen, wie Du Deine Eifersucht in den Griff bekommen kannst, wenn die Gründe in Deiner Jugend liegen, doch auch das ist möglich. Du solltest Deine Vergangenheit niemals Deine Zukunft bestimmen lassen. Suche Dir professionelle Hilfe oder ändere Deine Perspektive. Nur weil Du bisher nicht viel Glück mit den Menschen hattest, heißt es nicht, dass jeder Mensch Dein Vertrauen ausnutzt und Schlechtes im Sinn hat. Versuche, den Menschen aufgeschlossen und offen gegenüberzutreten. Du wirst positive Erfahrungen sammeln und dadurch Deine Eifersucht in den Griff bekommen können.

Eifersucht in den Griff bekommen: neues Vertrauen fassen

Wenn Du Deine Eifersucht in den Griff bekommen willst, musst Du wieder neues Vertrauen fassen – nicht nur zu Dir selbst. Selbstvertrauen hilft zwar sehr gut gegen Liebeskummer, aber Du musst auch lernen, anderen Menschen zu vertrauen. Vertrauen ist immer mit einem Risiko verbunden. Du kannst enttäuscht und ausgenutzt werden. Der Mensch, dem Du Dein Vertrauen schenkst, kann es missbrauchen und Dich an Deinen schwächsten Punkten treffen. Doch Menschen, die Derartiges tun, sind es nicht wert, dass Du danach Dein ganzes Leben niemandem mehr vertraust. Du bist stärker. Die Wunden werden heilen und Du wirst eine Person finden, der Dein Vertrauen sehr viel bedeutet und die es schützen wird.

Wenn Du also einen neuen Menschen kennenlernst, ist es wichtig, dass Du von Anfang an weißt, wie Du Deine Eifersucht in den Griff bekommen kannst. Suche nicht nach dem Verrat. Wenn Dir Deine Freundin sagt, dass sie Dich liebt, dann glaube ihr das. Suche nicht nach Anzeichen, die das Gegenteil beweisen könnten – auch wenn Du schon einmal oder sogar mehrmals betrogen wurdest. Diese neue Liebe hat mit Deiner Vergangenheit nichts zu tun. Es ist ein neues Kapitel. Sie trägt keine Schuld an Deinen negativen Erfahrungen.

Wenn Du doch einmal eifersüchtig werden solltest und weißt, dass es dieses Mal unmöglich ist, die Eifersucht in den Griff bekommen zu können, dann gehe offen mit dem Thema um. Beschreibe Deinem Partner, wie Du fühlst, ohne ihn zu beschuldigen. Erkläre, was Dich belastet, vermeide aber Formulierungen, die eine direkte Schuldzuweisung beinhalten. Höre Dir auch die Perspektive Deines Partners an. Vielleicht hilft Dir das bereits dabei, Deine Eifersucht in den Griff bekommen zu können. Solltest Du feststellen, dass Du vor Eifersucht auf körperliche Gewalt zurückgreifst, musst Du Dich sofort in professionelle Behandlung begeben.

Eifersucht in den Griff bekommen: mit der Eifersucht anderer umgehen

Wenn Du selbst nicht eifersüchtig bist, kann es trotzdem passieren, dass Du Dich damit beschäftigen musst, wie man Eifersucht in den Griff bekommen kann. Wenn Dein Partner zum Beispiel zur Eifersucht neigt, wirst Du automatisch mit dem Thema konfrontiert. Auch hier hilft es, Dich damit zu beschäftigen, was Eifersucht eigentlich ist. Es ist keine Form der Liebe, auch wenn sie oft dazugehört. Sie repräsentiert Unsicherheit. Ab und zu eifersüchtig zu sein, ist kein Problem und ganz natürlich. Wo Du in dieser Hinsicht Deine Grenze ziehst, musst Du für Dich selbst entscheiden. Sollte es Dir zu viel werden, gibt es verschiedene Taktiken, wie Du die Eifersucht in den Griff bekommen kannst. Setze klare Grenzen. Du solltest keine Kontakte abbrechen oder Verabredungen absagen müssen, weil Dein Partner eifersüchtig ist. Wenn Du Dich einmal darauf einlässt, wird die Eifersucht nur noch schlimmer werden. Sie wird Dich immer weiter einschränken.

Dir die Sorgen Deines Partners anzuhören, ist wichtig. Doch solltest Du ständiges Nachfragen unterbinden. Du hast ein Recht auf Dein privates Leben und Deine Geheimnisse. Selbst wenn es Deinen Partner wütend macht, musst Du auf Deinen Standpunkt beharren. Du bist nicht schuld an der Eifersucht. Sie liegt in seiner Unsicherheit begründet. Du kannst versuchen, ihm dabei zu helfen, seine Eifersucht in den Griff bekommen zu können. Doch wenn er nicht darüber redet, dass er eifersüchtig ist, sich aber trotzdem nicht fair Dir gegenüber benimmt, musst Du dagegenhalten. Das ist beispielsweise sinnvoll, wenn er Dir unbegründete Vorwürfe macht und Dich mit Missachtung straft. Dann wird es Zeit, ihm zu sagen, dass das nicht geht, oder Dir einen Tag für Dich zu nehmen. So kann der Partner darüber nachdenken, ob er nicht vielleicht doch bereit ist, mit Dir über seine Sorgen zu sprechen.

Wenn er sich dazu entscheidet, mit Dir über die Eifersucht zu reden, höre ihm aufmerksam zu. Zeige bis zu einem gewissen Grad Verständnis, aber lasse keine unbegründeten Anschuldigungen zu. Biete ihm Hilfe an, wenn er lernen will, wie er seine Eifersucht in den Griff bekommen kann. Bei strikter Weigerung oder gar Gewalt ist eine Trennung dringend nötig. Rate ihm zu professioneller Hilfe. Verurteile ihn nicht für seine Eifersucht, da sie selten freiwillig auftritt. Aber schütze Dich selbst und distanziere Dich zumindest solange, bis der Partner gelernt hat, wie man die Eifersucht in den Griff bekommen kann.

Mehr dazu hier

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind markiert *

*

*