Home - Mann erobern - Einen Mann erobern – So musst Du es machen
Einen Mann erobern

Einen Mann erobern – So musst Du es machen

NEU: kostenloses Video zeigt, den schnellsten und sichersten Weg, um einen Mann zu erobern!

Menschen sind unterschiedlich gestrickt und haben unterschiedliche Lebensweisen, Ideen sowie Charaktereigenschaften. Oft ergeben sich die einzelnen Einstellungen der verschiedenen Menschen aus den Erfahrungen, die sie in ihrem Leben machen, und aus den Menschen, mit denen sie sich umgeben oder auch in der Vergangenheit umgeben haben. Wenn Du einen Mann erobern möchtest, ist dies einer der Hauptaspekte, die Du bedenken solltest. So unterschiedlich wie die Menschen eben sind, so unterschiedlich sind natürlich auch die Männer. Wenn Du einen Mann erobern möchtest, brauchst Du auch Ansätze oder Strategien, die sich auf die einzelnen Persönlichkeiten des Mannes beziehen.

Wenn man im Kontext vom Erobern spricht, war es früher eigentlich so, dass man in erster Linie einen Mann meinte, der eine Frau für sich erobert. In der heutigen Zeit ist es aber auch so, dass Frauen nicht länger nur passiv darauf warten, erobert zu werden, sondern vielmehr auch die Initiative ergreifen, um einen Mann erobern zu können. Dieser neue Umstand kann Dich jedoch auch erst einmal in die Situation bringen, dass Du Dir überlegen musst, auf welche Art und Weise Du einen Mann erobern kannst. Es gibt natürlich keine Allzweckstrategie dafür. Allerdings gibt es einige Möglichkeiten, wie Du Deine Chancen, einen Mann erobern zu können, erhöhen kannst.

Einen Mann erobern: die verschiedenen Männertypen

Wie in der Einleitung schon kurz angeschnitten, ist Mann nicht gleich Mann. Es gibt bei den Männern mindestens genauso viele verschiedene Typen wie bei den Frauen – und doch kann man Männer eigentlich erst einmal in drei grobe Kategorien einteilen. Dieser Umstand ist sehr wichtig für Dich, bevor Du Dich daran versuchst, einen Mann erobern zu wollen.

Zum einen gibt es den sehr männlichen und dominanten Typ Mann. Dieser sieht sich manchmal ein wenig als die Krone der Schöpfung. Wenn Du diesen Mann erobern willst, musst Du sehr vorsichtig sein, weil er sich häufig eher darüber definiert, wie viele verschiedene Frauen er schon als seine Freundinnen zählen konnte. Falls Du aber nicht auf der Suche nach einer festen Bindung bist, kannst Du Dich gerne daran versuchen, solch einen Mann erobern zu können. Für den Fall, dass Du allerdings auf der Suche nach einer längeren Partnerschaft bist, ist diese Art von Mann nicht direkt einer der Männer, die es zu erobern gilt.  Allerdings ist dieser Typ Mann im Flirten auch recht erfahren und zugänglich dafür. Mit ihm kannst Du also sehr gut üben, wie es funktionieren kann, einen Mann erobern zu wollen. So ziehst Du Deine Vorteile aus dieser Art der Bekanntschaft, ohne Dich zu sehr in einem emotionalen Geflecht zu verheddern.

Eine andere Art von Mann hat es schon immer gegeben, sie tritt aber in letzter Zeit eher vermehrt auf. Es ist der verständnisvolle und sensible Mann. Die Hauptcharaktereigenschaft eines sensiblen Mannes liegt darin, dass Du immer das Gefühl haben wirst, dass er Dich versteht. Er ist ein guter Zuhörer und kann Deine Sorgen mit Dir teilen. Einen Mann erobern, der zu dieser Kategorie zählt, ist eigentlich nicht wirklich schwer, da er immer auf der Suche nach der wirklichen Liebe ist und sich selbst nicht unbedingt in den Mittelpunkt stellt.

Neben den beiden schon genannten Arten von Männern gibt es noch eine dritte Art von Mann: der gute Freund beziehungsweise Kumpeltyp. Einen Mann erobern, der zu dieser Art der Männer gehört, ist eigentlich am allerschwersten. Der freundschaftliche Mann zeichnet sich in erster Linie eben dadurch aus, dass er Dein Freund sein möchte. Die Problematik, wenn Du einen Mann erobern möchtest, der eigentlich Dein Freund ist, liegt natürlich darin, ihm erst einmal verständlich zu machen, dass Du etwas mehr willst als Freundschaft und dass Du eine gute Partnerin wärst. Und dann musst Du ihn noch in gleichem Maße von der Idee begeistern können, wie Du es in diesem Moment bist.

Neben diesen drei klassischen Männertypen kann man natürlich die Männer nicht wirklich kategorisieren und muss bei jedem spezifisch schauen, zu welcher Kategorie man Ihn am ehesten zählen kann. Auch gibt es Mischformen, die einen gewissen Anteil der unterschiedlichen Profile in sich vereinen.

Einen Mann erobern: wie Du am besten starten kannst

Wenn Du Dich auf einen Mann festgelegt hast und nun der Ansicht bist, dass Du den nächsten Schritt gehen kannst, solltest Du erst noch einmal kurz innehalten. So kannst Du noch einen Moment darüber nachdenken, welche Art von Mann Du vor Dir hast. Neben dem Mann selbst spielen natürlich auch die Situation und die Räumlichkeit eine sehr große Rolle, wenn Du einen Mann erobern willst. So ist es leichter, auf einer Party oder in der Disco mit einem Mann ins Gespräch zu kommen als zum Beispiel morgens um sechs Uhr beim Bäcker. Du solltest also, wenn Du einen Mann erobern möchtest, auch die Situation und die Gegebenheiten ganz genau abpassen, damit Dein Plan, einen Mann erobern zu wollen, auch gelingen kann.

Wenn Du der Ansicht bist, dass die Situation und die Gegebenheiten passen, kannst Du den ersten Schritt tun. Dieser erste Schritt sollte in der Regel, und dabei ist es eigentlich egal, welche Art von Mann Du erobern möchtest, erst einmal nonverbal, also durch Deine Körpersprache erfolgen. Mache Dir klar, welche Körpersprache für Dich wichtig ist. Überlege Dir, welche Reize Du in an Dir hast und wie Du diese am besten einsetzen kannst. Bei der optimalen Vorbereitung, bevor Du einen Mann erobern gehst, schaust Du Dich vorher im Spiegel an und überlegst Dir bereits eine Strategie, wie Du den Mann auf Dich aufmerksam machen kannst.

In der Situation selbst kannst Du versuchen, Augenkontakt zu suchen. Achte darauf, dass Du ihn hin wieder anschaust, den Blick verschmitzt senkst oder nach unten oder auch zur Seite schaust. Zwischen verspielt und schüchtern ist alles erlaubt. Ganz wichtig ist bei dieser Vorgehensweise, dass Du nicht übertreibst. Starre ihn nicht an, sondern schicke manchmal verstohlene Blicke zu ihm rüber. Schnell wirst Du merken, ob er diese Blicke erwidert. Wenn Du merkst, dass er registriert hat, dass Du ihn ab und an anschaust, kannst Du es wagen, seinem Blick auch einmal standzuhalten. Um den Kontakt zu intensivieren, kannst Du ihm ein ehrliches Lächeln schenken. Einen Mann erobern heißt auch immer, ein wenig mit Deinen Reizen zu spielen. Ein schönes, warmes Lächeln kann im ersten Moment oder beim ersten Kennenlernen schon die halbe Miete sein, wenn Du einen Mann erobern möchtest. Im besten Fall wird er jetzt im Laufe des Abends irgendwann versuchen, zu Deinem Tisch zu kommen, um mit Dir ein Gespräch zu beginnen. Wenn dieser Fall eintritt, solltest Du ganz entspannt bleiben und ihn zu Dir bitten.

Einen Mann erobern: Er spricht Dich an

Wenn Deine nonverbale Kommunikation geklappt hat und er sich zu Dir gesellt hat, kannst Du mit dem zweiten Teil beginnen. Dir muss klar sein, dass einen Mann erobern nicht bereits mit den ersten Flirtversuchen geschafft ist. Zwar mag es Männer geben, bei denen solche kleine Spielchen reichen. Dann sollte bei Dir allerdings die Frage aufkommen, ob man einen Mann erobern sollte, den man eigentlich mit den kleinsten Mitteln schon einfangen kann. Wenn Du einen Mann mit diesen kleinen Mitteln kriegen kannst, dann kann dies jede andere Frau auch.

Der zweite Schritt, wenn man einen Mann erobern möchte, ist etwas schwerer als der Erste, aber nicht zu schwer. Versuche, im Small Talk herauszufinden, was er macht und was im gefällt. Versuche, Dich selbst ein wenig zurückzuhalten, also erzähle nicht gleich alles über Dich. Ein Mensch, von dem man nicht sofort alles weiß, ist auch immer etwas interessanter als ein Mensch, den man wie ein offenes Buch lesen kann. Denke bei dem Gespräch aber immer daran: Du willst einen Mann erobern. Versuche, in dem Gespräch auch abzuklären, welchen Typ von Mann Du da gerade bei Dir sitzen hast.

Du solltest aber auch nicht vergessen zu schauen, ob der Mann überhaupt noch interessant ist, nachdem Du Ihn ein bisschen kennengelernt hast. Das findest Du normalerweise auch schon im ersten Gespräch heraus. Nachdem er Dir ja optisch gefällt, solltest Du im Gespräch auch darauf achten, ob er Dir von seiner Art, seinem Wesen und seinem Humor gefällt. Könnt Ihr Euch gut über bestimmte Themen unterhalten? Stellt Ihr Gemeinsamkeiten fest? Könnt Ihr gemeinsam über Dinge lachen? Das alles sind Dinge, die auf jeden Fall von Vorteil sind, wenn Ihr näher miteinander anbandelt.

Wenn Du feststellen solltest, dass er eigentlich überhaupt nicht Dein Typ ist, solltest Du versuchen, Dich möglichst elegant und würdig für Euch beide aus der Affäre zu ziehen. Wenn Du danach immer noch einen Mann erobern möchtest, kannst du jemand anderen suchen, der Dir vielleicht auch gefällt und eventuell besser zu Dir passt. Wenn dieser Fall eintritt, solltest Du vielleicht nicht am gleichen Abend oder in der gleichen Location damit anfangen, einen Mann erobern zu wollen, da Dir dies schnell auch ein schlechtes Image einbringen kann. Damit ist gemeint, dass es anderen Menschen auffallen kann, dass Du auf der Suche bist. Und wenn alle erst einmal merken oder erkannt haben, dass Du auf der Suche bist, dann könnte es passieren, dass sich gerade für Dich Männer interessieren, die Du eigentlich nicht erobern möchtest.

Einen Mann erobern: wenn die Funken sprühen und Dates anstehen

Wenn alles optimal gelaufen ist, bist Du nun auf dem besten Wege, einen Mann erobern zu können. Das erste Treffen ist immens wichtig, wenn Du einen Mann erobern willst. Hierbei spielt schon die Auswahl des Treffpunkts eine sehr wichtige Rolle. Wenn Du bei Eurem erstem Gespräch gut aufgepasst hast, kannst Du Dir dabei einen kleinen Vorteil verschaffen, wenn Du diejenige bist, die den Ort für das erste Treffen aussucht. Du kannst zum Beispiel, wenn er erwähnt hat, dass er Filme liebt, ein Treffen im Kino vorschlagen. Damit verbindest Du Deinen Versuch, einen Mann erobern zu können, gleich damit, etwas zu tun, was ihm auch auf jeden Fall gefallen wird. Du solltest allerdings auch bedenken, dass nicht jeder Treffpunkt gleichermaßen die Möglichkeit bietet, sich (erneut) intensiv zu unterhalten. Dies kannst Du aber umgehen, indem Du zum Beispiel vorschlägst, dass Ihr in eine frühe Vorstellung geht und danach noch etwas anderes unternehmt.

Aber natürlich gibt es auch im Kino die Möglichkeit, aufs Ganze zu gehen und zu versuchen, einen Mann erobern zu können. Dies kannst Du ganz subtil tun und jeweils von dem Film abhängig machen. Egal, welche Art von Mann Du datest: Einen Mann erobern wirst Du in erster Linie, wenn Du an seinen Urinstinkten rüttelst. Wenn Du also einen Film aussuchst, der vielleicht ein wenig spannend ist, kannst Du Dich in den spannenden Frequenzen des Filmes an Ihn schmiegen. Es gibt kaum ein Mann auf dieser Welt, bei dem nicht die Beschützerinstinkte in diesem Fall aktiv werden. Du merkst also: Wenn Du einen Mann erobern willst, solltest Du auf jeden Fall etwas aktiv werden. Das Wort „Erobern“ setzt auch eine aktive Herangehensweise ein bisschen voraus.

Einen Mann erobern: ein Fazit

Einen Mann erobern ist generell kein leichtes Unterfangen. Wenn man allerdings gewisse Strategien verfolgt, kann man schon ziemlich schnell zum Erfolg kommen. Ganz wichtig ist bei dieser Thematik allerdings auch, dass Du Dir sicher bist, dass Du eine Frau bist, die einen Mann erobern möchte. Möglicherweise bist Du nämlich auch eher eine Frau, die erobert werden will, statt selbst zu erobern. Natürlich schließen sich diese beiden Ansichten nicht aus. Du solltest Dir aber trotzdem klar darüber sein, welcher Typ von Frau Du selbst bist.

Natürlich können auch die verschiedensten Strategien und Planungen nicht immer zum Erfolg führen. Auch wenn  Du wirklich alles daran legst, einen Mann erobern zu wollen, kann es Dir passieren, dass der Mann kein Interesse an Dir hat. Das kann die unterschiedlichsten Gründe haben und muss auch nicht in Dir begründet sein. Möglicherweise ist er anderweitig verliebt, vergeben oder gerade nicht an einer Beziehung interessiert. Doch auch in diesem Fall solltest Du nicht verzagen und einfach weitersuchen. Manche Männer sind es auch gar nicht wert, dass Du Sie erobern solltest. Des Weiteren solltest Du Dir auch immer vor Augen führen, dass Du alleine bestimmst, für welche Art von Mann Du Dich schließlich entscheidest. Manchmal ist der Mann, den Du vorher gar nicht im Fokus hattest, dann doch plötzlich der viel Interessantere – und es ist gar nicht nötig, ihn zu erobern, weil er Dich eh schon liebt.

Wie Du einen Löwe Mann eroberst – Hier

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind markiert *

*

*

NEU: kurzes Video zeigt, wie Du mit 3 simple Taktiken, einen Mann schnell und sicher eroberst!