Home - Fremdgehen - Fremdgegangen – Das ist jetzt wichtig
Fremdgegangen

Fremdgegangen – Das ist jetzt wichtig

Auch (oder gerade dann) wenn man wirklich glücklich verliebt ist, kommen ab und zu ziemlich hässliche Gedanken ans Tageslicht. Niemand möchte der naive Teil der Beziehung sein, der absolut zufrieden in den Tag lebt, obwohl er betrogen wird. Selbst, wenn Deine Partnerin Dir eigentlich keinen Grund zur Annahme liefert, dass sie fremdgegangen ist, kann es ab und zu Momente geben, in denen Du das Gefühl hast, dass sie fremdgegangen sein könnte. Das kann Dich in einen emotionalen Clinch bringen. Sollst Du ihr einfach vertrauen oder herausfinden, ob sie fremdgegangen ist? Bevor Du dies entscheidest, musst Du wissen, dass es manchmal Streit provozieren kann, wenn der Partner einem grundlos Betrug unterstellt. Aus diesem Grund solltest Du nur, wenn Du wirklich unsicher bist, prüfen wollen, ob Deine Partnerin Dir fremdgegangen ist. Wie Du da jedoch am besten herangehst, erfährst Du im Folgenden.

Fremdgegangen: Überlege, warum Du glaubst, dass Deine Freundin fremdgegangen sein könnte

Bevor Du Dich an Deine Detektivarbeit machst, um herauszufinden, ob Deine Freundin fremdgegangen ist, solltest Du Dich fragen, weshalb Du glaubst, dass sie Dich betrogen haben könnte. Vermutlich wirst Du eine Änderung in ihrem Verhalten bemerkt haben, die Dich hat skeptisch werden lassen. Allerdings bedeutet nicht jeder schlechte Tag sofort, dass Du Dir Hörner aufsetzen lässt. Deshalb lohnt es sich, einfach mal nachzufragen, wie es Deiner Freundin so geht. Vielleicht gibt es Stress auf der Arbeit, mit Freunden oder mit der Familie, oder sie hat einfach so schlechte Laune. Nicht immer muss ein heimlicher Liebhaber die Ursache für eine Änderung ihres Verhaltens Dir gegenüber sein.

Fremdgegangen: Was spricht für einen Betrug?

Ebenso wie nicht jede fremde Gefühlsregung sofort bedeuten muss, dass Deine Partnerin Dir fremdgegangen ist, gibt es jedoch einige Zeichen, die häufig von einer fremdgehenden Person ausgesendet werden. Wenn Du eine Kombination dieser plötzlichen Verhaltensänderungen bemerkst, kann es tatsächlich sein, dass Deine Freundin fremdgegangen ist. In einem solchen Falle könnte es sich lohnen, weitere Nachforschungen anzustellen.

Fremdgegangen: Indizien im Detail

  • Wenn Deine Freundin sich zuvor zwar immer beschwert hat, dass sie sich nicht genug geachtet fühlt und dies jetzt unterlässt, obwohl Du eigentlich nichts an Dir geändert hast, wärst Du ziemlich naiv zu glauben, dass sie sich damit abgefunden hat. Womöglich hofft sie einfach auf keine Änderung mehr, weil sie ihre Bedürfnisse von einem anderen Mann befriedigen lässt. So kann zum Beispiel der Mangel an Romantik in der Beziehung von einem Seitensprung ausgeglichen werden. Wenn Du also bemerkst, dass ein Thema, das sie zuvor sehr gestört hat, plötzlich gar nicht mehr angesprochen wird, kannst Du skeptisch werden.
  • Laut einer amerikanischen Vereinigung von Privatdetektiven (PInow.com) kann ein plötzlicher Wandel der Lust ein deutliches Anzeichen für einen Betrug sein. Dabei muss die Person, die fremdgegangen ist, nicht einmal unbedingt weniger Lust auf ihren Partner haben: Auch ein scheinbar grundloser Anstieg der Lust kann darauf hindeuten, dass Deine Freundin Dir fremdgegangen ist.
  • In letzter Zeit habt ihr öfter gestritten, und häufig kam es Dir vor, als lege Deine Partnerin es darauf an, einen Streit zu provozieren. Wenn sie anschließend Hals über Kopf aus der Wohnung flüchtet, kann es sein, dass dies ein bewusster Vorwand ist, um zu ihrer Affäre zu verschwinden.
  • Je länger die Beziehung andauert, desto weniger hat man Lust, sich für den Partner schick zu machen. Zumindest ist dies häufig der Fall. Trotzdem solltest Du Dich nicht zu sehr freuen, wenn Deine Partnerin ohne ersichtlichen Grund plötzlich wieder anfängt, mehr auf sich zu achten. Klar, dass sie nach langer Zeit vielleicht aus guter Laune heraus wieder Make-Up auflegt, muss nicht zwingend heißen, dass sie fremdgegangen ist. Wenn sie ihr Verhalten jedoch radikal ändert und zum Beispiel plötzlich exzessiv Sport treibt und ihre Garderobe erneuert (insbesondere die Unterwäsche), solltest Du Dir eventuell Gedanken machen. Besonders spontane, auffällige Veränderungen der Frisur können Schlimmes bedeuten, da viele Frauen nach einer Trennung oder zu Beginn einer neuen Beziehung Lust auf Veränderung empfinden und dies an ihren Haaren ausleben.
  • Sie wird misstrauisch und kontrolliert Dein Handy oder Deine E-Mails? Das ist kein besonders gutes Zeichen, wenn Du Dir nichts hast zu Schulden kommen lassen. Häufig haben Personen, die fremdgegangen sind, das Bedürfnis, ihrem Partner einen Betrug zu unterstellen. Manchmal, weil sie der eigene Seitensprung misstrauischer macht, andererseits auch, um vom eigenen Betrug abzulenken. Wenn Du dies also gar nicht von Deiner Freundin gewohnt bist, solltest Du dieses Verhalten kritisch begutachten.
  • Du freust Dich vielleicht ein wenig, wenn Deine Freundin auf einmal mit so viel Elan zur Arbeit geht oder Überstunden macht. Entweder, es läuft momentan richtig gut und sie möchte dies Auskosten, oder die Arbeit bietet ihr ein gutes Alibi, um sich eigentlich anderweitig zu vergnügen.
Fremdgegangen: Meine Freundin ist fremdgegangen – wie soll ich mich nun verhalten?

Natürlich ist es schrecklich, wenn Du bemerkst, dass Deine Freundin fremdgegangen ist. Allerdings solltest Du dennoch versuchen, einen kühlen Kopf zu wahren, denn wie Du reagierst, kann fatal sein. Auf keinen Fall darfst Du die Schuld bei Dir selbst suchen, außer, Du weißt, dass Du sie wirklich schlecht behandelt hast. Dennoch ist es keine Entschuldigung, Missstände in der Beziehung einfach durch einen Betrug „lösen“ zu wollen. Auch ist es keine gute Idee, wenn Du aufgrund dessen, dass Du wütend bist, selbst eine Affäre anfängst, um es Deiner Freundin heimzuzahlen. Viel eher solltest Du Deine Partnerin zur Rede stellen und dann gemeinsam mit ihr entscheiden, ob Eure Beziehung weitergehen soll oder nicht.

Dabei sind insbesondere Deine Gefühle wichtig, weshalb die Entscheidung ganz bei Dir liegt, ob Du den Betrug verzeihen kannst. Wenn Du eigentlich zu verletzt bist und nichts mehr von ihr wissen möchtest, muss sie diese Entscheidung respektieren. In einem solchen Fall solltest Du Dich auch nicht überreden lassen. Eine Beziehung kann schließlich nur funktionieren, wenn beide Parteien einverstanden sind. Wer sich zum Fortführen der Beziehung zwingen lässt, wird selbst nicht glücklich und kann auch seinen Partner nicht glücklich machen. Wenn Du merkst, dass Du Deiner Freundin weder verzeihen noch vertrauen kannst, solltest Du Dich unbedingt trennen. Ansonsten kann sich ein ewiger Kreislauf von Eifersucht und Verletzungen entwickeln. Jedoch solltest Du Deiner Partnerin zumindest die Chance geben, Dir zu erklären, weshalb sie fremdgegangen ist. Du solltest nur aufpassen, dass Du Dir keine Lügengeschichten auftischen lässt, denn so wird Deine Partnerin merken, dass sie eigentlich alles mit Dir anstellen kann, worauf sie Lust hat. Wenn Du also eindeutige Beweise dafür hast, dass sie fremdgegangen ist, musst Du ihr dies auch sagen.

Weiteres zu dem Thema

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind markiert *

*

*