Home - Liebeskummer - Liebeskummer bewältigen – So wird es gemacht

Liebeskummer bewältigen – So wird es gemacht

Du möchtest Dein oder Deine Ex zurück gewinnen, und hast, sicherlich schon viel dazu im Internet gelesen, wie man es machen kann, und welche Fehler man vermeiden sollte. Wir vom Love Team, haben ein kostenloses Video erstellt, in dem unser Ex zurück Coach Pierre genau zeigt, wie Du Dein/e Ex schnell und sicher zurück erobern kannst, bevor er oder sie sich neu verliebt. In dem Video wird Dir auch gezeigt, welche 3 Fehler Du niemals machen darfst, wenn Du ihn oder sie zurückgewinnen willst. Um das Video mit dem Ex zurück System jetzt direkt zu sehen, klicke jetzt auf den Button unter dem Text.

Liebe kann ein derart wunderbares Gefühl sein, dass ihr Verlust uns ganz schön zusetzen kann. Kein Wunder, dass die typischen Begleiterscheinungen eines gebrochenen Herzens stark jenen einer klinischen Depression ähneln (und diese sogar verursachen können). Leider gibt es jedoch kein Heilmittel, mit dem man Liebeskummer bewältigen kann. Wie auch bei einer psychischen Erkrankung wirst Du jede Menge an Dir arbeiten müssen, um Deinen Liebeskummer bewältigen zu können. Wenn Du Dich jedoch fühlst, als würdest Du ertrinken, und Du Dich eigentlich zu gar nichts aufraffen kannst, scheint die Hoffnung darauf, den Liebeskummer bewältigen zu können, sehr gering. Doch auch Du wirst es schaffen und Deinen Liebeskummer bewältigen, wenn Du geduldig mit Dir bist. Tipps und Tricks, wie Du dies erreichen kannst, erfährst Du im Folgenden.

Liebeskummer bewältigen: Lasse den Schmerz heraus, wenn Du Deinen Liebeskummer bewältigen willst

Wer seinen Liebeskummer bewältigen möchte, darf ihn nicht einfach runterschlucken. Du leidest, und dazu solltest Du zumindest Dir selbst gegenüber stehen. Gefühle sind nichts, weshalb man sich schämen müsste. Ob es nun ein (oder auch zwei, drei, vier…) Serienmarathon mit Kübeln an Speiseeis oder hemmungsloses Weinen ins Kissen ist – alles, was Dir hilft, Deine Gefühle rauszulassen, solltest Du auch tun, um Liebeskummer bewältigen zu können. Wenn Du eher wütend aufgrund der Trennung bist, kannst Du Dich beim Sport abreagieren. Ideal hierfür sind dynamische Sportarten wie zum Beispiel Kickboxen oder Sprinten.

Auch kann es manchmal hilfreich sein, sich an einem einsamen Ort die Seele aus dem Leib zu schreien. Du wirst merken, dass Du Dich danach freier fühlen wirst und der Schmerz weniger auf Deiner Brust zu lasten scheint. Eine Trennung kann darüber hinaus auch ein richtiges Gefühlschaos verursachen. In solchen Fällen kann ein „Trennungs-Tagebuch“ helfen, in dem Du Tag für Tag dokumentierst, wie Du die Zeit nach der Trennung erlebst und Deinen Liebeskummer bewältigen möchtest. Immer dann, wenn es Dir besonders schlecht geht, kannst Du wieder in Deinem Büchlein blättern und Kraft aus Deinen Fortschritten ziehen. Dies ist besonders aus dem Grund eine gute Idee, da Liebeskummer bewältigen nicht auf Anhieb funktioniert. Viel eher wirst Du Dich in einer Spirale wiederfinden – mal geht es Dir besser, dann trifft es Dich wieder scheinbar aus heiterem Himmel.

Liebeskummer bewältigen geht zwar auch, indem Du einfach abwartest. Schließlich heilt Zeit alle Wunden. Doch wenn Du Deinen Kummer zu verdrängen versuchst, wird es schwierig, den Liebeskummer bewältigen zu können. Denn unterdrückte Gefühle neigen dazu, sich in psychosomatische Symptome zu verwandeln, die Dich in Deinem Alltag stark belasten können. Manchmal entwickelt sich Liebeskummer aufgrund dessen, dass Du Deinen Gefühlen nicht freien Lauf lässt, zu einer klinischen Depression. Während der Trauerzeit können schließlich auch Symptome auftreten, die bei anderen depressiven Störungen Gang und Gäbe sind. Wenn Du Dich also scheinbar grundlos schlecht fühlst, kannst Du versuchen, aktiv dagegen vorzugehen indem Du zum Beispiel einfach zulässt, dass Dich die Trauer oder die Wut übermannt. Häufig geht es einem nach dem Weinen besser. Wie auch immer Deine Strategie aussieht, wichtig ist nur, dass Du Dir selbst erlaubst, verletzt zu sein.

Liebeskummer bewältigen: Entferne den Ex gänzlich aus Deinem Leben

Die Chancen, dass Dein Ex zu Dir zurückkommt, sind ziemlich gering. Zumindest, wenn Du nicht aktiv daran arbeitest. Wenn Du also nicht auf eine Rückkehr Deines Verflossenen hoffst, sondern einfach nur Deinen Liebeskummer bewältigen möchtest, solltest Du alle Erinnerungen an Deinen Ex Partner meiden beziehungsweise entfernen. Auch, wenn es sich dabei beispielsweise um Orte handelt, die Du sonst gerne besucht hast. Dies kannst Du wieder tun, wenn es Dir besser geht, doch um Liebeskummer bewältigen zu können sind solche Flashbacks nicht unbedingt förderlich. Klar, nicht immer kannst Du alles aus Deinem Leben streichen, was mit Deinem Ex Partner zu tun hat. Zum Beispiel ist es nicht empfehlenswert, einen riskanten Jobwechsel zu wagen, nur weil Du Deinen Liebeskummer bewältigen willst und Dein Ex zufällig am gleichen Ort arbeitet. Doch Orte, die für Euch beide eine besondere Bedeutung hatten – wie zum Beispiel der Park, in dem Ihr Euch das erste Mal geküsst habt, und so weiter und so fort – sollten Dir zunächst gestohlen bleiben.

Doch was tun mit all den sonstigen Andenken wie gemeinsamen Fotos, Briefen oder Geschenken? Wenn Du vor allen Dingen wütend und enttäuscht bist, kannst Du mit gemeinsamen Fotos ein regelrechtes Trennungs-Ritual einrichten, indem Du eines nach dem anderen verbrennst oder zerreißt. Digitale Fotos kannst Du einfach alle zusammen löschen. Auch Briefe kannst Du auf diese Weise loswerden. Geschenke hingegen stellen ein größeres Problem dar. Auch, wenn die Beziehung nun der Vergangenheit angehört, hat es doch etwas unhöfliches, sie weiterzuverschenken oder – verkaufen. Dies musst Du mit Deinem Gewissen vereinbaren. Wenn Du Dich nicht dazu durchringen kannst, hast Du die Möglichkeit, sie einfach in eine Kiste zu schließen und möglichst außer Reichweite zu verstauen. Womöglich wirst Du sie schnell vergessen, wenn sie nicht mehr ständig in Deinem Blickfeld ist, und seltener das Bedürfnis haben, in Erinnerungen zu schwelgen.

Liebeskummer bewältigen: Lebe Deinen Traum!

Eine Beziehung bringt nicht nur schöne Seiten mit sich, weshalb die Zeit während des Liebeskummers auch ideal ist, um sich selbst die negativen Aspekte der Beziehung aufzuzeigen. Bestimmt wird es Dinge gegeben haben, in denen Du und Dein Partner nicht einer Meinung wart. Jetzt kannst Du sie alle auskosten! Was auch immer es ist, nun kann Dich niemand mehr davon abhalten oder es Dir ausreden. Und zusätzlich hilft es Dir, Deinen Liebeskummer bewältigen zu können. Worauf wartest Du also? Wenn Du das ganze systematisch machen möchtest, kannst Du Dir beispielsweise einen Zeitraum von einem Monat setzen, in dem Du prinzipiell alles tust, was Deinem Ex auf die Nerven gegangen wäre oder wovon er nicht besonders begeistert war. Belege den Tanzkurs, den er nicht mit Dir machen wollte und Dich auch nicht mit einem anderen Partner tanzen lassen hat. Koche Speisen, die Du selbst gerne magst, aber in Eurer Beziehung viel zu selten gegessen hast. Lasse Deine Kaffeetasse stehen, gehe bei offener Tür pinkeln, trage einen tiefen Ausschnitt – was auch immer Dein Ex absolut nicht leiden konnte, nun steht es Dir frei. Auf diese Weise wird Dir schon bald auffallen, dass allein sein doch gar nicht so schlecht ist. Auch, wenn eine Beziehung sich häufig eigentlich nicht einschränkend anfühlt, gibt es doch so liebgewonnene Kleinigkeiten, die währenddessen einfach viel zu kurz kommen. Dieses kindliche Spiel mit all den Dingen, die Dein Verflossener nicht leiden konnte, kann Dir helfen, die positiven Aspekte der Trennung zu begreifen und Deinen Liebeskummer bewältigen zu können.

Liebeskummer bewältigen: Pärchenurlaub ist besser allein

Wer das erste Mal mit seinem Partner verreist, erlebt nicht oft das romantische Sommergefühl, das uns häufig in Hollywood-Produktionen begegnet. Wenn beide Parteien frei haben und gezwungen sind, den ganzen Tag aufeinanderzuhocken, kann es häufig kriseln. Darüber hinaus fällt insbesondere frisch verliebten Pärchen häufig auf, dass sie sich abseits vom Alltag gar nicht so viel zu erzählen haben. Dieses Problem hast Du nicht mehr, jetzt, wo Du daran arbeitest, Deinen Liebeskummer bewältigen zu können. Dennoch solltest Du vielleicht über eine Reise nachdenken. Diese kann nämlich zahlreiche Vorteile mit sich bringen, wenn Dein Ziel ist, Deinen Liebeskummer bewältigen zu können. So hast Du die Garantie, dass Dich so gut wie nichts an Deinen Ex erinnern wird. Schließlich ist es keine besonders gute Idee, sich von seinem ganzen Hausrat zu trennen – und doch erinnert Dich die Küche an gemeinsame Koch-Abende. Lasse also idealerweise alles hinter Dir und begebe Dich in ein Abenteuer.

Darüber hinaus ist es für alle, die Liebeskummer bewältigen wollen, immer eine gute Idee, sich abzulenken. Dies kann eine Reise schon bieten, bevor Du sie überhaupt antrittst. Durch das Aussuchen des Reiseziels, das Planen, das Packen und all den vermeintlichen Stress, den solch ein Urlaub mit sich bringt, wirst Du kaum Zeit haben, um über Deine Trennung nachzudenken. Auch kannst Du besser Deinen Liebeskummer bewältigen, wenn Du nicht Gefahr läufst, ständig nach Deiner Trennung gefragt zu werden. Aus diesem Grund ist es auch wichtig, eine solche Reise wirklich allein hinter sich zu bringen. Wer allein reist, hat auch genügend Zeit, nachzudenken und sich selbst zu finden. Zusätzlich werden Dich neue Eindrücke und Erinnerungen auf Trab halten und fröhlich stimmen. Abgesehen von den schönen Dingen, die Du auf der Reise erleben wirst, ist es auch ein schöner Nebeneffekt, dass Du zusätzlich zu dem Liebeskummer bewältigen nicht auch noch Deinen Alltagsstress meistern musst. So kannst Du Dich komplett darauf konzentrieren, nach der Trennung wieder auf die Beine zu kommen. Und wenn Du anschließend wieder heimfährst, wirst Du Dich schon viel freier fühlen.

Liebeskummer bewältigen: Aus der Beziehung lernen

Wenn Du die Trennung erst einmal hinter Dich gebracht hast, gibst Du Dir häufig die Schuld dafür. So wirst Du automatisch darüber nachdenken, was Du aus Deiner Beziehung lernen kannst, allerdings nicht in die Richtung, in der es für Dein Wohlbefinden förderlich wäre. Statt Dir zu überlegen, was mit Dir nicht stimmt, solltest Du eher Analogien zwischen Deinen früheren Partnern heraussuchen und prüfen, ob es sich hierbei nicht um eine besonders kontraproduktive Sorte Mensch handelt. Wahrscheinlich fällst Du aus irgendeinem Grund stets auf einen bestimmten Männertyp herein, der einfach nicht zu Dir passt.

Wenn Du dies erst einmal festgestellt hast, kannst Du viel effizienter an Dir arbeiten, als wenn Du einfach glaubst, dass man Dich nicht lieben kann. Doch selbst, wenn Du Dir sicher bist, dass gewisse Verhaltensweisen die Trennung vorangetrieben haben, solltest Du nicht einfach nur schmollen und Dich selbst verteufeln. Stattdessen ist es ratsam, Deine Stärken und Schwächen gegenüberzustellen und herauszufinden, woran Du arbeiten kannst. Manchmal genügt es schon, einfach zu wissen, wo die eigenen „Macken“ liegen – und sie ins positive umzukehren, indem man sie mit Humor betrachtet. Zusätzlich kann Dich jede Beziehung lehren, was Du Dir in der nächsten auf jeden Fall nicht wünschst. Wenn Dein Partner Dir zum Beispiel nie genügend zugehört hat, kannst Du, wenn Du diese Eigenschaft in Deiner neuen Beziehung ebenfalls feststellst, deutlich besser und gefasster reagieren. Oder Dich schnell genug aus der Beziehung lösen.

Liebeskummer bewältigen: Woran erkenne ich, dass ich meinen Liebeskummer bewältigen konnte?

Irgendwann ist auch der schlimmste Liebeskummer vorbei. Doch woran sollst Du das eigentlich erkennen? Schließlich ist Liebeskummer bewältigen ein schleichender Prozess, bei dem am Ende niemand feierlich ein Schild mit der Aufschrift „Ziel“ hochhält. Ein wichtiger Indikator hierfür kann sein, dass Du die Erinnerungen an Eure gemeinsame Zeit mittlerweile genießen kannst. Während man versucht, Liebeskummer bewältigen zu können, kommt es schon mal vor, dass spontanes Wiederaufflackern gemeinsamer Momente Dir den ganzen Tag ruinieren können. Sofort setzen die Magenschmerzen wieder ein, Du fühlst Dich hilflos und möchtest am liebsten zurück ins Bett, um dort nie wieder herauszukommen.

Wenn Du jedoch so langsam wieder die eigentlich sehr schönen Bilder aus dem gemeinsamen Urlaub (sofern Du sie nicht zerstört hast) anschauen kannst, ohne dass Deine Gedanken nur um Deinen Ex Partner kreisen, warst Du beim Liebeskummer bewältigen anscheinend ziemlich erfolgreich. Es kann auch sein, dass Du erst bemerkst, wie lange Du nicht mehr an Eure Trennung gedacht hast, wenn Dich zufällig irgendwas explizit an Deinen Ex Partner erinnert. Zuvor konntest Du nicht einmal das Sofa anblicken, ohne dass Du Dich von dem Möbelstück erniedrigt gefühlt hast. Und das alles nur, weil Dein Ex Partner das ein oder andere Mal darauf Platz genommen hat. Nun musst Du schon wirklich konkret von Deinem Verflossenen hören oder ein Kleidungsstück von ihm wiederfinden, damit er wieder in Deinen Gedanken aufkreuzt. Kein Wunder, schließlich verbindest Du dieses Objekt dann konkret mit ihm. Doch die Erinnerung tut nicht mehr weh.

In solchen Momenten kann sich zu der Assoziation auch das Gefühl des Gewinnens schleichen – Du hast an ihn gedacht und es überlebt, es ist vorbei! Auch das Schwinden der Rachsucht ist ein gutes Zeichen dafür, dass Du Deinen Liebeskummer bewältigen konntest. Dein Ex hat nun eine neue Freundin, ja und? Womöglich freust Du Dich sogar für ihn. Daran, das frisch gebackene Pärchen auseinanderzubringen, würdest Du nun nicht einmal im Traum denken. Dabei war vor kurzem die Vorstellung, dass Dein Ex Freund Dich eventuell „ersetzen“ könnte, Dein größter Albtraum. Solche kleinen Erfolge wirst Du immer häufiger registrieren, je mehr Zeit verstreicht. Und auch Du wirst Deinen Liebeskummer bewältigen können, um anschließend stärker und weiser in eine neue Beziehung einzutauchen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind markiert *

*

*

Kostenloses Video zeigt, welche 3 Fehler Du niemals machen darfst, wenn Du ihn oder sie zurückerobern willst!

Klicke auf den Button, um zum kostenlosen Ex zurück Video zu gelangen!