Home - Mann erobern - Schüchterne Männer – Das musst Du wissen
Schüchterne Männer

Schüchterne Männer – Das musst Du wissen

NEU: kostenloses Video zeigt, den schnellsten und sichersten Weg, um einen Mann zu erobern!

Schüchterne Männer – Generell gibt es viele Orte, wo Du einen Mann kennenlernen kannst. Dies kann oft ein zufälliges Treffen im Hausflur sein, wenn es zum Beispiel einer Deiner Nachbarn ist, eine flüchtige Begegnung im Supermarkt oder auch ganz klassisch in der Disco. Manchmal stellst Du dann fest, dass Dir der Mann ganz gut gefällt und Du ihn gerne näher kennenlernen würdest. Du gehst also den ersten Schritt und sprichst ihn an, doch leider ist die Reaktion des Mannes nicht die, die Du erwartet hattest. Statt sich auf Deinen Flirtversuch einzulassen, ergreift der Mann mit Ausreden die Flucht und lässt Dich stehen. Du bist Dir nicht so sicher, was da gerade passiert ist, allerdings möchtest Du auch nicht sofort aufgeben und machst Dir Gedanken über diese Situation.

Dieses Verhalten kann ganz unterschiedliche Gründe haben. Zum einen kann es sein, dass der Mann tatsächlich nicht an Dir interessiert ist. Zum anderen kann es auch sein, dass er sich in einer festen Beziehung befindet und diese nicht wegen eines Flirts riskieren möchte. Es kann seine Masche sein, um sich interessanter zu machen, oder es kann Dir passiert sein, dass Du einen Mann von der Sorte schüchterne Männer angesprochen hast. Bevor Du Dir jetzt weiter Gedanken machst, solltest Du in einem zweiten Versuch erst einmal klären, welcher der vier Fälle vorliegt. Zumindest eine dieser Varianten birgt die Gefahr, dass Du eine Beziehung gefährdest oder zumindest versuchst, in diese einzubrechen. In diesem Fall solltest Du auf jeden Fall einen Rückzieher machen und vielleicht einfach weitersuchen.

Alle drei anderen Varianten bieten Dir wenigstens die Chance, Deinen Traummann doch noch auf Dich aufmerksam zu machen. Die höchsten Chancen hast Du, wenn der Mann, für den Du schwärmst, zu der Gruppe schüchterne Männer gehört. Die Spezies schüchterne Männer ist allerdings nicht ganz leicht zu erobern. Du musst gewisse Regeln oder auch Vorschläge beachten, die Dir helfen können, ihn, also den einen aus der Gattung schüchterne Männer, vielleicht doch noch für Dich zu erobern. Doch wie sollst Du nun vorgehen, wenn Du Dir ziemlich sicher bist, dass der Mann zu den schüchternen Männern gehört?

Schüchterne Männer: Wie kann ich schüchterne Männer ansprechen?

Wenn Du schüchterne Männer ansprechen möchtest, weil Dein Schwarm dazugehört, musst Du Dir im Klaren sein, dass dies wahrscheinlich meistens anders laufen wird, als wenn Du einen Mann ansprechen möchtest, der viel Selbstvertrauen hat. Ein schüchterner Mann wird meistens sehr wenig über sich erzählen. Selbst wenn er an Dir interessiert ist, wird er in der Regel nicht versuchen, Dich mit ausgeschmückten Erzählungen von sich zu beeindrucken. Schüchterne Männer sind eher zurückhaltend und meistens sehr gute Zuhörer.

Du musst allerdings aufpassen, und das kannst Du an seiner Körpersprache ablesen, dass Du ihn auch nicht direkt mit Tausenden von Informationen von Dir überfällst und ihn damit eventuell in die Flucht schlägst. Schüchterne Männer sind vergleichbar mit einer Auster. Die Auster hat eine harte Schale, ist sehr zurückhaltend und lässt niemanden zu nahe an sich heran, wenn man sie aber geöffnet hat, ist es eine Delikatesse. Ähnlich ist es bei schüchternen Männern. Wenn man die Schale erst einmal überwunden hat, zeigt sich das schöne Innere. Schüchterne Männer musst Du also langsam knacken, wie die Auster. Von Vorteil kann dabei sein, wenn Du vielleicht erst einmal einen der anderen Männer ansprichst. Schüchterne Männer würden niemals alleine in eine Disco gehen und werden meistens von ihren Freunden, die eigentlich nicht zu der Gruppierung schüchterne Männer gehören, mitgenommen. Manchmal werden sie von diesen sogar vielleicht überredet und motiviert, dass sie etwas tun müssen, um eine Frau kennenzulernen. Du musst Dir im Klaren sein, dass schüchterne Männer generell gerne Frauen kennenlernen wollen, nur dass sie meistens nicht in der Lage sind, mit dem anderen Geschlecht zu kommunizieren.

Schüchterne Männer: das Dilemma

Wie oben gerade schon kurz erwähnt, haben schüchterne Männer ein sehr großes Problem, mit Menschen generell oder mit Frauen im Speziellen zu sprechen. Selbst wenn Du sein Interesse geweckt hast, wird es ihm schwerfallen, Dich anzusprechen. Ein häufiges Anzeichen, an dem man schüchterne Männer erkennen kann, ist die Körpersprache. Schüchterne Männer neigen dazu einer Frau, die sie interessant finden, nicht direkt sofort in die Augen zu schauen. Damit möchten schüchterne Männer verhindern, dass man zu schnell sehen könnte, dass ihnen ihr Gegenüber gefällt.

Dies ist eines der Hauptprobleme, das schüchterne Menschen generell und auch schüchterne Männer im Speziellen haben. Sie schämen sich und erröten mitunter sehr schnell. Das Erröten ist eigentlich eine ganz normale körperliche Reaktion des Körpers auf eine Situation. Man spricht auch davon, dass das Blut in Wallung gerät. Viele schüchterne Männer sind bereits vor ihrer Verabredung so nervös, dass nur bei dem Gedanken daran, gleich mit einer Frau auszugehen  und im besten Fall bist Du das – im Gesicht rot werden. Diese Reaktion hat allerdings auch noch den Nachteil, dass man es selbst merkt. Der Kopf wird warm und man ist der Ansicht, dass einen gerade alle Menschen um einen herum anstarren müssten. Das ist allerdings in der Regel nicht der Fall. Schüchterne Männer bilden es sich in aller Regel einfach nur ein.

Ein weiterer körperlicher Aspekt, der schüchterne Männer behindern kann, ist das Schwitzen, wenn schüchterne Männer in eine Stresssituation kommen. Das ist ein Date oder eine Verabredung mit Dir zumindest zu Anfang. Dann kann es passieren, dass sie anfangen zu schwitzen – auf der Stirn oder auch unter den Armen. Durch diese körperlichen Reaktionen wird bei den schüchternen Männern allerdings ein Teufelskreis ausgelöst. Die schüchternen Männer merken, dass sie schwitzen. Dies ist ihnen unangenehm und es entsteht in den Augen der schüchternen Männer also eine peinliche Situation. Dies löst nun den nächsten körperlichen Effekt aus: Die schüchternen Männer erröten. Dies führt wiederum zu der Situation, dass ihnen die Situation noch unangenehmer ist als bisher schon – und sie schwitzen stärker. Dieser Teufelskreis kann eine unglaubliche Eigendynamik entwickeln Das geht soweit, bis sie zumindest vorläufig die Situation verlassen, weil sie es nicht mehr aushalten. Oder aber sie schaffen es wirklich, sich zu beruhigen. Genau das solltest Du auch versuchen zu erreichen, indem Du ihm seine Unsicherheit nimmst.. Wie Du sehen kannst, ist es für einen schüchternen Mann nicht immer so einfach.

Vor dem ersten Date mit schüchternen Männern

Nachdem Du jetzt weißt, was mit schüchternen Männern passieren kann, wenn sie sich mit Dir treffen, kannst Du Dich auf das erste Date einstellen. Ganz wichtig ist dabei, dass Du während des Dates nicht über schüchterne Männer lachst. Schüchterne Männer haben generell meistens etwas wenig Selbstvertrauen, und wenn sie sich mit Dir verabredet haben, dann haben sie schon einen sehr großen Schritt getan. Du musst verstehen, dass etwas wie eine Verabredung, was vielleicht für Dich das Einfachste auf der Welt ist, schüchterne Männer vor eine sehr große Herausforderung stellt. Daher ist es so wichtig, dass Du vorbereitet bist auf das erste Date.

So kannst Du Dir zum Beispiel Gedanken darüber machen, wie Du die Situation auflockerst, wenn der schüchterne Mann rot wird. Du kannst beispielsweise einen Witz machen oder ihm liebevoll sagen, dass er nicht extra wegen Dir nervös werden muss. Lachen ist wichtig, nur denke eben daran, dass Du es so geschickt einfädelst, dass Ihr gemeinsam über etwas lachen könnt – jedoch auf keinen Fall über ihn, da ihn das weiter verunsichern wird.

Es kann auch nicht schaden, wenn Du vielleicht vor dem ersten Treffen mit einem von seinen Freunden sprichst, damit Du weißt, was Deinen schüchternen Mann so interessiert. Du kannst auch vielleicht nach Exbeziehungen fragen. Oft spielen vergangene Beziehungen bei schüchternen Männern eine Rolle dabei, warum sie überhaupt erst so schüchtern geworden sind. Oder man kann herausbekommen, warum sie überhaupt so schüchtern sind. Wenn Du diesen Weg gehst, musst Du allerdings vorsichtig sein. Viele Männer, egal, ob es schüchterne Männer oder ganz andere Männer sind, mögen es nicht, wenn man ihnen zu stark hinterherschnüffelt. Du kannst also versuchen, ein paar Informationen zu bekommen, allerdings sollte Deine Verabredung auch nicht vollkommen gläsern sein.

Schüchterne Männer: beim ersten Date

Nach der ganzen Vorbereitung kannst Du Dich dann auf das erste Date oder die erste Verabredung mit Deinem Schwarm vorbereiten. Wichtig ist, hierbei zu beachten, dass schüchterne Männer gerne in ruhiger Umgebung sind. Der Ort für das erste Date oder die erste Verabredung sollte also eher ein lauschiges Plätzchen sein als eine Großraumdisco. Vielleicht suchst Du ein nettes Lokal, in dem Ihr in Ruhe essen und Euch unterhalten könnt. Du solltest auf jeden Fall die Atmosphäre beim Gespräch auflockern, wahrscheinlich wird der Mann nicht so viel erzählen – oder vor Nervosität gerade sehr viel. Diese zwei Möglichkeiten stehen Dir bevor. Aber wenn Du wirklich an dem Mann interessiert bist, wirst Du das wohl in Kauf nehmen. Ganz wichtig: Du kannst an der Körpersprache der schüchternen Männer erkennen, ob Du auf dem richtigen Weg bist. Man kann in einem Gespräch sehr schnell erkennen, ob Dein Gegenüber sich wohlfühlt. Schüchterne Männer werden lockerer und fangen an, auch das Gespräch zu führen. Versuche ihn darin zu bestärken, indem Du ihm ab und an zunickst oder lächelst. Wenn der Mann sich sicher fühlt und auch Interesse an Dir hat, wirst Du das auch merken.

Beim ersten Date solltet Ihr aber auf jeden Fall möglichst nicht viel Alkohol trinken. Schüchterne Männer versuchen manchmal, sich sicherer zu fühlen, indem sie Alkohol trinken. Doch dies ist mit Sicherheit der falsche Weg. Gerade wenn man normalerweise ein sehr schüchterner Typ ist, kann Alkohol dazu führen, dass man nicht mehr so schüchtern ist. Allerdings hat man dann auch ein Problem, wenn man eigentlich gar nicht so genau weiß, wie man sich selbstbewusst gibt. Wenn alles optimal läuft, kann diesem ersten Treffen, sofern man sich sympathisch ist, ein weiteres folgen. Wahrscheinlich kannst Du beim zweiten Treffen bereits feststellen, dass der schüchterne Mann vielleicht gar nicht mehr so ganz schüchtern ist.

Schüchterne Männer: Was tun, wenn auch Du zu ihnen zählst?

Weiter oben wurde kurz beschrieben, welche körperlichen Funktionen an den Tag treten, wenn sich schüchterne Männer einer stressigen Situation ausgesetzt sehen. Den körperlichen Handicaps kann allerdings durch mehre kleinere Vorbereitungsschritte entgegengewirkt werden.

Auf lange Sicht können schüchterne Männer natürlich in erster Linie an ihrem Selbstvertrauen arbeiten. Dies ist allerdings langwierig und wird nicht innerhalb kürzester Zeit geschehen. Wenn man sich allerdings bewusst darüber ist, warum man so schüchtern ist, kann dies schon viel bewirken. Des weiteren helfen Atemübungen, um sich in stressigen Situationen selbst zu beruhigen und so dem Ganzen zu entgehen.

Diese Schritte sind allerdings auf lange Sicht angelegt, die Dir natürlich nicht kurzfristig bei einer Verabredung helfen können. Hierbei kann neue Kleidung helfen. Wenn Du dazu neigst, viel zu schwitzen, solltest Du kein Hemd zu Deiner Verabredung anziehen, auf dem Schweißtropfen gut zu sehen sind. generell kann Dir ein gutes Outfit ein gewisses Selbstvertrauen geben. Die Kunst ist es, dass schüchterne Männer versuchen müssen, den Teufelskreis zu durchbrechen. Wenn Du weißt, dass Du gleich anfängst, zu schwitzten, Du aber auch weißt, dass es niemand sehen kann, weil Dein Hemd antitranspirant ist, kann Dich das beruhigen. Durch diese Denkweise lenkst Du den Teufelskreis in die andere Richtung – und nach und nach wird Deine Nervosität nachlassen.

Eine andere Möglichkeit besteht darin, dass Du versuchen kannst, die Situationen in das Gespräch mit der Frau einfließen zu lassen. Dafür kannst Du sie zum Beispiel fragen, ob es ihr genauso warm ist wie Dir. Damit lockerst Du die Situation auf und niemand kommt auf die Idee, dass Du zu den schüchternen Männern gehören könntest. Wichtig ist aber generell Ehrlichkeit. Sprich mit der Frau darüber, sag Ihr, dass sie Dich nervös macht, weil Du schon ein wenig von Ihr angetan bist. Viele Frauen werden dies als Kompliment verstehen.

Schüchterne Männer: Fazit

Wenn Du Dich für einen schüchternen Mann schwärmst, ist es eigentlich ganz einfach. Es gibt eben nur bestimmte Regeln, die Du nicht vollkommen außer Acht lassen solltest, gerade wenn es um die ersten Verabredungen geht. Wenn Du dem Mann auch gefällst, sollte einer Beziehung eigentlich nichts im Wege stehen und Du wirst sehen, dass schüchterne Männer gar nicht so großartig anders sind als nicht schüchterne Männer. Gemeint sind damit Männer, welche mit einem sehr großen Selbstvertrauen ausgestattet sind. Für Dich kann das sogar von Vorteil sein, da schüchterne Männer in der Regel auch etwas sensibler sind und somit auch besser auf Deine Gefühle eingehen können – wenn Du sie denn aus der Reserve gelockt bekommst.

Mehr zum Thema Männer erobern – Hier

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind markiert *

*

*

NEU: kurzes Video zeigt, wie Du mit 3 simple Taktiken, einen Mann schnell und sicher eroberst!